Aufruf zu Beiträgen

Ausgabe 01/2017

Schwerpunkt:
Schneller, weiter, höher - Daten intelligent verarbeiten und analysieren

Gerade lawinenartig stürmen momentan Buzzwords wie “Big Data”, “Data Warehouse”, “Data Analytics”, “Elastic Search”, “Fog Computing”, “Predictive" bzw. "Preventive Analysis”, “Real-time Data” auf IT-Professionals ein. Daten entstehen bekanntlich überall und  immer: in großen oder kleinen Mengen, lokal oder verteilt im Netz, strukturiert oder unstrukturiert, ad-hoc oder zu regelmäßigen Zeitpunkten. Der Geschäftswert der darin verborgenen Information dürfte nicht zuletzt dank digitaler Transformation noch schwindelerregendere Höhen erreichen. Es ist daher erforderlich, die anfallenden Daten intelligent zu ermitteln, zu extrahieren, zusammenzufassen, zu aggregieren, zu kombinieren, zu analysieren, zu speichern, und zu verarbeiten.

Haben Sie Vorstellungen, Ideen oder Einschätzungen dazu, die Sie mit anderen Lesern teilen möchten? Möchten Sie das Thema zum Beispiel mittels eines Tutoriums vermitteln, einen allgemeinen Überblick geben, einen vertiefenden Fachartikel erstellen, Best Practices vorstellen, existierende Lösungen erläutern, passende Werkzeuge oder Fachliteratur rezensieren?

Die Redaktion von JavaSPEKTRUM sucht für die Ausgabe 01/2017 entsprechende Beiträge und freut sich über Ihre Einreichung bis zum 21. Oktober 2016 an javaspektrum(at)sigs-datacom.de.

Wenn Sie einen Artikel erstellen möchten, senden Sie bitte Titel, Vorversion des Inhalts oder einen bis zu einseitigen Abstract, Autorenkurzbiografie und ein Autorenbild bis zum 21. Oktober an javaspektrum(at)sigs-datacom.de. Selbstverständlich können Sie auch schon fertige Beiträge einreichen. Greifen Sie dafür eine der genannten Themen auf oder schlagen Sie weitere spannende Themen vor. Ihre Einreichungen werden vom JavaSPEKTRUM-Fachbeirat geprüft. Ist Ihr Vorschlag akzeptiert, senden Sie bitte den fertigen Beitrag (14.000 - 22.000 Zeichen inkl. Leerzeichen oder 6 Wordseiten mit 12er-Schrift inklusive Grafiken, Listings) spätestens bis zum 12. November 2016 an die Redaktion.

Je besser Ihre Einreichung zu beurteilen ist, umso höher sind die Chancen, dass er angenommen wird.

Wichtige Termine auf einen Blick:

       • 21.10.2016: Einreichung des Abstraces
       • 11.11.2016: Späteste Abgabe des fertigen Beitrages
       • 18.01.2017: Erscheinungsdatum

Die Formatierungsrichtlinie können Sie hier herunterladen.

In der Einreichung sollten auch die folgenden Informationen enthalten sein:

  • Basis (z. B. Projektbericht, Studie, zusammenfassende Überlegungen, Forschungsarbeit) Kontaktinformationen des Hauptautors (Name, Vorname, Unternehmen, E-Mail, Telefonnummer)
  • Kurzbiografie des/der Autor(en) inklusive der Beziehung zu dem Thema

Bitte beachten Sie auch unsere Autorenrichtlinien, insbesondere die Annahmerichtlinien im Abschnitt "Welche Artikel suchen wir?"

Wenn Sie diesen Aufruf für Beiträge in Zukunft automatisch erhalten wollen, dann senden Sie eine E-Mail an Emanuel Rosenauer.


Newsletter abonnieren



Empfehlung an diese E-Mail-Adresse senden:


 

 

 

Ihre eigenen Angaben:

 

 

 

 

Diese Seite empfehlen Sie weiter: