Requirements Engineering
OBJEKTspektrum - Ausgabe RE/2010
Titelthema: Requirements Engineering

Mit dem richtigen Team-Set-Up zum erfolgreichen Requirements Engineering

Leseprobe: Erfolgreiche Requirements Engineering-Projekte sind geprägt von einer klar definierten Vorgehensweise und vor allem von einem koordinierten, leistungsstarken Team. Doch wie gestaltet sich diese Koordination - wie sehen die Aufgabenbereiche der einzelnen Teammitglieder konkret aus? Oft wird der Fokus zu stark auf die Business Analysten gelegt und die Rolle weiterer Beteiligter vernachlässigt. Doch je komplexer und umfangreicher die Projekte, umso wichtiger ist es für den Projekterfolg, dass die einzelnen Rollen klar umrissen und aufeinander abgestimmt werden. Deshalb soll im vorliegenden Beitrag ein mögliches Team-Set-Up inklusive der einzelnen Rollen und Aufgabenbereiche für ein Requirements Engineering-Projekt beschrieben werden, welches sich letztlich auf jedes Projekt, ganz egal welcher Größe, als Orientierungshilfe anwenden lässt. Mithilfe der beschriebenen Aufgabenverteilung soll sichergestellt werden, dass jedem Beteiligten die maximale Unterstützung seiner Kollegen zukommt und sich somit ein leistungsstarkes Team entwickeln kann, das die gewünschten Ergebnisse zu erreichen in der Lage ist.

Autor(en): Martin Hilgers

Ausgabe OBJEKTspektrum RE/2010

Artikeljahresübersichten OBJEKTspektrum 2010


Zur aktuellen Ausgabe


Newsletter abonnieren



Empfehlung an diese E-Mail-Adresse senden:


 

 

 

Ihre eigenen Angaben:

 

 

 

 

Diese Seite empfehlen Sie weiter: