Safety und Security
OBJEKTspektrum - Ausgabe 04/2015
Titelthema: Safety und Security

Anforderungen klein gehackt: Software mit mehr Feedback und weniger Risiko entwickeln

Leseprobe: Kunden fordern häufig Features, die zu umfangreich und komplex sind, als dass ein Entwicklungsteam sie innerhalb kurzer Zeit realisieren könnte. Die Folge: Es dauert Wochen und Monate, bis das Team mit seinem Ergebnis zurückkommt. Der Kunde ist inzwischen gedanklich und geschäftlich schon weiter. Das Feedback kommt zu selten und fällt negativ aus, das Team hat am Ziel vorbei gearbeitet. Im Sinne der Business-Agilität ist es besser, kleine Features und Storys zu haben, die dem Kunden trotzdem Wert liefern oder ihn zumindest befähigen, den Teams Feedback zu geben. Kunden schaffen dies in der Regel jedoch nicht allein. Also muss die Fähigkeit, dem Kunden beim Kleinschneiden der Anforderungen zu helfen, zum Standard-Repertoire eines jeden Entwicklungsteams gehören. Für diese Aufgabe haben sich in den letzten Jahren sehr viele bewährte Techniken etabliert – doch jeder macht es ein bisschen anders. In diesem Artikel ist der „State of the Art” von Methoden zum Zerlegen großer Features in kleine, handliche Einheiten zusammengestellt. Sie erhalten so einen Überblick und sind in der Lage, die Methoden auszuwählen, die für Ihre Kunden und Ihre Teams am besten passen.

Autor(en): Matthias Bohlen

Ausgabe OBJEKTspektrum 04/2015

Artikeljahresübersichten OBJEKTspektrum 2015


Zur aktuellen Ausgabe


Newsletter abonnieren



Empfehlung an diese E-Mail-Adresse senden:


 

 

 

Ihre eigenen Angaben:

 

 

 

 

Diese Seite empfehlen Sie weiter: