IT-Trends: BigData/Hadoop und Internet der Dinge
OBJEKTspektrum - Ausgabe IT-Trends/2014
Titelthema: IT-Trends: BigData/Hadoop und Internet der Dinge

Das Internet der Dinge und Maschine-zu-Maschine-Kommunikation als Rückgrat für Smart Citys

Leseprobe: Aktuell lebt mehr als die Hälfte der Erdbevölkerung in städtischen Gebieten und tausende Städte werden bis 2050 weltweit neu gegründet. Die daraus resultierenden Herausforderungen werden innerhalb sogenannter „Smart Citys“ angegangen. In diesen sollen mithilfe von Informations- und Kommunikationstechnologien (IKT) die Angebote einer Stadt intelligenter und damit die Lebensqualität ihrer Bewohner verbessert werden. Dabei besteht eine Smart City aus einer Vielzahl von untereinander kommunizierenden Geräten, die gemeinsam ein Internet of Things (IoT) bilden. Um den Informationsaustausch ohne menschlichen Eingriff zwischen diesen Maschinen zu ermöglichen, ist ein zentrales Nervensystem – eine Maschine-zu-Maschine-Infrastruktur (M2M) – notwendig. Die vom Fraunhofer Institut FOKUS und der Technischen Universität Berlin entworfene Plattform Open Machine Type Communication (OpenMTC) stellt eine standardkonforme M2M-Referenzimplementierung dar. Neben der Anwendungsdomäne Smart Citys werden bei der kontinuierlichen Weiterentwicklung auch die Bereiche der intelligenten Fabriken (Industrie 4.0) und die nächste Mobilfunkgeneration (5G) berücksichtigt. Um Forschern und Entwicklern die Möglichkeit zu geben, ihre Soft- und Hardware für diese Anwendungsbereiche gegenüber aktuellen Standards zu validieren, wird OpenMTC neben anderen Diensten in der Fraunhofer Testumgebung FUSECO Playground angeboten.

Autor(en): Thomas Magedanz, Ronald Steinke, Andreas Weber, Alexander Willner

Ausgabe OBJEKTspektrum IT-Trends/2014

Artikeljahresübersichten OBJEKTspektrum 2014


Zur aktuellen Ausgabe


Newsletter abonnieren



Empfehlung an diese E-Mail-Adresse senden:


 

 

 

Ihre eigenen Angaben:

 

 

 

 

Diese Seite empfehlen Sie weiter: