Datenarchitekturen
OBJEKTspektrum - Ausgabe 03/2014
Titelthema: Datenarchitekturen

Portfolio-Management für die Softwareentwicklung: Teil 2: Tipps für das praktische Portfolio-Management

Leseprobe: Portfolio-Management ist ein dynamischer Entscheidungsprozess mit dem Ziel, die Mischung aus Produkten, Projekten und Investitionsvorschlägen so zu optimieren, dass der Gesamtwert für das Unternehmen maximiert wird. Es hilft dabei, Softwareprodukte und -projekte mit ihren Chancen, Unsicherheiten und Gefahren bewusst und proaktiv anzupacken und damit kritische Probleme zu vermeiden. Der erste Teil dieses Artikels in der letzten Ausgabe von OBJEKTspektrum hat gezeigt, wie Portfolio-Management in drei Schritten umgesetzt wird. Zunächst werden die relevanten Informationen zu den Portfolio-Elementen extrahiert, dann werden diese Elemente bewertet und schließlich wird verbindlich entschieden, in welche Elemente weiter investiert wird. Portfolio-Management bedeutet, die richtigen Produkte zur richtigen Zeit für die richtigen Märkte zu liefern. Im zweiten Teil des Beitrags möchte ich konkrete Tipps aus der Praxis zur Umsetzung in bestimmten Situationen geben.

Autor(en): Dr. Christof Ebert

Ausgabe OBJEKTspektrum 03/2014

Artikeljahresübersichten OBJEKTspektrum 2014


Zur aktuellen Ausgabe


Newsletter abonnieren



Empfehlung an diese E-Mail-Adresse senden:


 

 

 

Ihre eigenen Angaben:

 

 

 

 

Diese Seite empfehlen Sie weiter: