Online Themenspecial Agility
OBJEKTspektrum - Ausgabe Agility/2013
Titelthema: Online Themenspecial Agility

Wesentliche Rahmenbedingungen bei der Einführung agiler Entwicklungsmethoden

Leseprobe: "Agilität" ist bei Softwareentwicklungsunternehmen bereits in aller Munde. Die viel propagierten positiven Aspekte, wie kürzere Releasezyklen, höhere Qualität, sich selbst verwaltende Teams, usw. versprechen interessantes Verbesserungspotenzial bei der Kosten-Nutzen-Darstellung der Entwicklungsprozesse. Die Einführung solcher agilen Methoden stellt für die meisten Teammitglieder jedoch eine nicht zu vernachlässigende Herausforderung dar. Gerade bei bestehenden Entwicklungsprozessen, die sich über die Jahre hinweg bewährt haben und die historisch gewachsen sind, stehen Projektleiter und leitende IT-Architekten oft vor der Herausforderung, die Notwendigkeit bzw. Vorzüge geeigneter agiler Aspekte zu bewerten und initial in den bestehenden Prozess einzugliedern. Heutige Entwicklungsunternehmen (meist Softwareentwicklung) beschäftigen sich zunehmend mehr mit der Einführung agiler Vorgehensweisen; nicht zuletzt, um einige der viel propagierten Vorzüge, die mit der Einführung agiler Methoden angepriesen werden, für ihr Projekt zu nutzen. Die Einführung agiler Methoden geschieht dabei in der Regel sehr selten "auf der grünen Wiese" - meist sind bereits entsprechende Entwicklungsprozesse etabliert. Bei der Einführung agiler Methoden gilt es nun, wichtige Rahmenbedingungen zu berücksichtigen und die entsprechend auf die Projektsituation angepassten Entscheidungen zu treffen: beispielsweise Release-Dauer, Teamgröße (insbesondere bei global verteilten Teams), Entwicklungswerkzeuge, usw. Dieser Artikel beschreibt die wesentlichen Aspekte, die es dabei zu beachten gilt, und zeigt einige Lösungsmöglichkeiten auf.

Autor(en): Oliver Röhrsheim

Ausgabe OBJEKTspektrum Agility/2013

Artikeljahresübersichten OBJEKTspektrum 2013


Zur aktuellen Ausgabe


Newsletter abonnieren



Empfehlung an diese E-Mail-Adresse senden:


 

 

 

Ihre eigenen Angaben:

 

 

 

 

Diese Seite empfehlen Sie weiter: