Refactoring, Reengineering und Rewriting

Pflege und Weiterentwicklung von Software Systemen

Frank Buschmann

Kurzinformationen

München
24. Okt. 2016 -
26. Okt. 2016
EUR 2190.00 zzgl. MwSt
Munich Workstyle
Landwehrstr. 61
80336 München
Tel.:089/411123-0
http://www.munich-workstyle.de/
EUR 2606.1 inkl. MwSt
 

Detailinformationen

Die Pflege und Weiterentwicklung von Software-Systemen, die sich im operativen Einsatz befinden, ist sehr herausfordernd:

  • Ihre Architekturen sind teilweise veraltet
  • viele Modifikationen führten über die Zeit zu erhöhter Systemkomplexität
  • die ursprüngliche Architektur ist kaum noch sichtbar
  • die eingesetzten Technologien sind teilweise abgekündigt oder nicht zukunftssicher.

Oft kommen sogar mehrere dieser Aspekte zusammen. Andererseits tragen viele dieser Systeme erheblich zum Erfolg von wichtigen Geschäftsfällen einer Organisation oder eines Unternehmens bei. Somit ist es meist nicht sinnvoll, diese Systeme abzukündigen und durch eine Neuentwicklung zu ersetzen. Gleich, wieviele Jahre sie schon im Einsatz sind.

Das Seminar

Der Experte Frank Buschmann zeigt in diesem 3-tägigen Seminar auf, wie Software-Systeme durch Refactoring, Reengineering und partielles Rewriting zielgerichtet gepflegt, weiterentwickelt und auf neue Aufgaben vorbereitet werden können. Wir betrachten Prozess- und Managementaspekte, Entwurfstechniken und -praktiken sowie Themen der Qualitätssicherung. Sie lernen, wie die Methoden und Techniken helfen, um die Evolution von Bestandssystemen gezielt zu steuern und so deren Geschäftswert zu bewahren und zu stärken.

Der Seminarinhalt

  • Geschäftliche und technische Treiber und Risiken der Pflege und Weiterentwicklung von Legacy Systemen
  • Grundlagen des Refactoring, Reengineering und Rewriting: Ziele, Anwendbarkeit Gegenüberstellung
  • Vorgehensweise beim Refactoring, Reengineering und Rewriting von Software-Systemen:
    • Analyse der architektonischen Auswirkungen von Pflege- und Weiterentwicklungsanforderungen
    • Bewertung des geschäftlichen Nutzens der Anforderungen, Absicherung erhaltenswerter Eigenschaften
    • Vorbereitung der Software für die Weiterentwicklung
    • Schnittstellenevolution, Re-Modularisierung, Entfernung nicht mehr benötigter Schnittstellen und Komponenten, Qualitätssicherung
  • Techniken und Methoden des Refactoring, Reengineering und Rewriting: Software Architecture Analysis, Architecture Trade-Off-Analysis, Technical Debt, Kano Analyse, Value/Effort Matrix, Testgetriebene Software-Weiterentwicklung, Design for Testability, Schnittstellengestaltung und -Evolution, Modularisierungsprinzipien, Walking Skeletons, Task-Oriented Design

Frank Buschmann

Frank Buschmann ist Principal Engineer der Zentralabteilung Technik der Siemens AG in München, Deutschland. Seine Forschungsinteressen umfassen Softwarearchitektur, insbesondere für verteilte, nebenläufige und parallele Systeme, Muster und modellbasierte Softwareentwicklung. Er hat mehrfach über alle diese Themen publiziert und ist Co-Autor von vier Bänden der Serie "Pattern-Oriented Software Architecture". Frank war von 1992 bis 1996 Mitglied des ANSI C++ Standardisierungskomitees X3J16. Er organisierte 1996 die erste europäische Konferenz über Muster - EuroPLoP - und ist Co-Herausgeber des dritten Bandes der "Pattern Languages Of Program Design"-Serie. Im Rahmen seiner Arbeit bei Siemens AG war und ist Frank am Entwurf und der Entwicklung mehrerer großer Softwaresysteme aus den Anwendungsgebieten Betriebswirtschaft, Industrieautomatisierung und Telekommunikation beteiligt.

Frank Buschmann ist auch Sprecher auf der OOP!

weiter >

Seminarziel

Ziel des Seminars ist, dass die Teilnehmer Anregungen und Ideen für die Pflege und Weiterentwicklung von Software-Systemen mitnehmen, die sie sofort und zielführend in ihrer täglichen Arbeit als Software-Architekt einsetzen können. Aus diesem Grund arbeiten die Teilnehmer in den Übungen an ihren eigenen, aktuellen Projekten oder erarbeiten die Themen gemeinsam in Kleingruppen.

Nach dem Seminar:

  • kennen die Teilnehmer die relevanten Treiber und Risiken für die Pflege- und Weiterentwicklung von Software-Systemen
  • wissen, wie sie die architektonischen Auswirkungen und den geschäftlichen Nutzen von konkreten Pflege- und Weiterentwicklungsanforderungen analysieren und bewerten können
  • wissen, wie sie ein Software-System schrittweise durch Refactorig, Reengineering und Rewriting evolvieren können, ohne dessen erhaltenswerten Eigenschaften zu gefährden
  • haben einen Überblick über konkrete Techniken und Methoden, die für ein zielgerichtetes und wertschöpfendes Refactoring, Reengineering und Rewriting von Software-Systemen von Bedeutung sind und können diese anwenden
  • haben konkrete Ansatzpunkte dafür, wo und wie sie die Lerninhalte dieses Seminars zielführend in ihrer täglichen Arbeit einsetzen können

Zielgruppe

  • Software-Architekten
  • Entwickler mit Entwurfsverantwortung
  • Technische Projektleiter

Voraussetzungen

  • Solide Kenntnisse in der Software Entwicklung

Zusammenhang mit bestehenden Seminaren und Akademien:
Dieses Seminar baut nicht auf die Teilnahme an anderen Architektur-Seminaren auf. Diese Schulung umfasst alle Aspekte der Pflege und Weiterentwicklung von Software-Systemen und ist damit thematisch in sich geschlossen.

Das Seminar ergänzt sinnvoll die Architektur-Akademie "Software-Architektur in der Praxis". Der dort vermittelte Überblick über die Pflege und Weiterentwicklung von bestehenden Software-Systemen wird erweitert und vertieft, mit einem Schwerpunkt auf konkrete Vorgehensweisen und Techniken zur wertschöpfenden und zielgerichteten Evolution von Software sowie Übungen an den eigenen Projekten. Alle betrachteten Themen sind konform zu den Inhalten der Architektur-Akademie und gliedern sich nahtlos in die dort vermittelte Systematik zur Architekturentwicklung ein.


Sprachen

Seminar: Deutsch

Unterlagen: Englisch

Methode

Die Vermittlung der Lerninhalte erfolgt weitgehend interaktiv in einer Mischung aus Vorträgen, Diskussion mit den Teilnehmern und Übungen. In den Übungen arbeiten die Teilnehmer in Kleingruppen an ihren eigenen, aktuellen Projekten oder erarbeiten selbständig Themen des Seminars.

Hinweis: Bei diesem Seminar werden die Foliensätze des Referenten aus Copyright-Gründen nicht auf USB-Stick ausgehändigt!

Informationen

Unsere Leistungen - Sie erhalten:

  • Ihren persönlichen Schulungsordner mit Block, Kuli und den ausgedruckten Präsentationsfolien/Schulungsunterlagen
  • wahlweise auch elektronisch als pdf-Datei zum Download (bei Seminaren mit Genehmigung durch den Referenten)
  • Ihr persönliches Teilnehmerzertifikat
  • leckeres Catering: Begrüssungskaffee, alle Tagungsgetränke, täglich 2 Kaffeepausen, Mittagessen mit Getränken
  • unsere Welcome-Email mit Informationen zur Anreise und organisatorischen Hinweisen, ca. 1 Woche vor Schulungsbeginn
  • Ein 1-jähriges kostenloses Abonnement der Fachzeitschrift JavaSPEKTRUM oder OBJEKTspektrum
  • als Seminarteilnehmer sind Sie OOP-Alumni und erhalten 20% Rabatt auf den Teilnehmerpreis unserer jährlichen Fachkonferenz OOP!
  • immer wieder attraktive Sonderkonditionen für SIGS DATACOM Seminare

Ihre Frühbucher-Vorteile gültig, bei einer Anmeldung bis 4 Wochen vor Seminarbeginn!

  • "sleep & train": 2 Übernachtungen + Frühstück im Tagungshotel inklusive!
    alternativ, wenn keine Hotelübernachtung benötigt wird:
  • "travel & train": 150 € Rabatt

Gruppenrabatt:

Bei einer gleichzeitigen Anmeldung von 3-4 Mitarbeitern erhalten Sie 5% Gruppenrabatt, ab 5 Mitarbeitern erhöht sich der Gruppen-Rabatt auf 10%!

Inhouse-Seminare

Dieses Seminar ist auch als Inhouse-Schulung durchführbar. Schon ab einer kleinen Teilnehmerzahl von mind. 3-4 Mitarbeitern kalkulieren wir Ihnen gerne ein kostengünstiges Inhouse-Trainings-Angebot.

NRW-Bildungsscheck

SIGS-DATACOM ist zugelassener Bildungspartner des Landes NRW. Ihren NRW-Bildungsscheck für unsere Seminare einzulösen ist möglich! Weitere Informationen erhalten Sie unter:NRW Bildungsscheck!!



Empfehlung an diese E-Mail-Adresse senden:


 

 

 

Ihre eigenen Angaben:

 

 

 

 

Diese Seite empfehlen Sie weiter: