Software Testen im 21. Jahrhundert

Effektive und effiziente Verfahren zum professionellen Testen

Peter Zimmerer

Kurzinformationen

Auf Anfrage
Termin auf Anfrage
Auf Anfrage
 

Detailinformationen

Testen ist die wichtigste Maßnahme zur Absicherung der Qualitätsanforderungen an ein Produkt oder ein System. Dabei lassen sich durch den Einsatz von systematischen und innovativen Testmethoden wesentliche Verbesserungen bzgl. Effektivität und Effizienz erzielen. Das Testen von Software wird in der Praxis durch eine Vielzahl von Faktoren, z. B. Zeit, Budget, Qualitätsziele, Verfügbarkeit von Ressourcen und technische Vorgaben, beeinflusst. Ein erheblicher Teil der Entwicklungsaufwände (mitunter mehr als 50%) wird in Testaktivitäten investiert. Die zunehmende Komplexität von Softwaresystemen und steigende Qualitätsanforderungen bei verkürzten Entwicklungszeiten erfordern den Einatz von adäquaten Testverfahren und Testmethoden.

Das Seminar

In diesem 3-tägigen Seminar vermittelt der Testing-Experte Peter Zimmerer die wichtigen Grundsätze und Verfahren zum professionellen Testen von Software und zum Verstehen ihrer Bedeutung für den Projekterfolg. Die Teilnehmer erlernen verschiedene Techniken der systematischen Testfallermittlung anhand von Beispielen und praktischen Übungen. Nach dem Seminarbesuch können die Teilnehmer die gelernten Verfahren und Methoden direkt in der täglichen Arbeit anwenden.

Der Schwerpunkt dieses Seminars liegt auf

  • Teststrategien & Testmethoden
  • und wie sich diese im Projektalltag pragmatisch und realistisch umsetzen lassen ("Kochrezept")
  • sowie dazugehörende Erfahrungen aus vielen Projekten in unterschiedlichsten Domänen, um das Testen effektiver und effizienter zu gestalten.

Dabei werden auch Test-Tools referenziert, angesprochen und kurz vorgestellt, die eine Automatisierung der unterschiedlichen Testaktivitäten ermöglichen.

Stichwortartige Inhaltsangabe:

  • Testverständnis im 21. Jahrhundert: Motivation, Wert und wirtschaftliche Bedeutung des Software Testens
    - Warum teste ich?
    - Wie erkläre ich "Testen" den anderen Stakeholdern im Projekt?
    - Wieviel Aufwand soll ich ins Testen stecken?
  • Risikobasierte Teststrategie
    - Wie teste ich mit "möglichst wenig Aufwand" genau das "Richtige"?
    - Wo setze ich Schwerpunkte beim Testen?
    - Was lasse ich beim Testen bewusst weg?
  • Testendekriterien
    - Wann kann ich aufhören zu testen?
    - Wann habe ich zuviel getestet?
    - Wie reporte ich meinen Testfortschritt?
  • Testgetriebene Entwicklung
    - Was steckt wirklich hinter testgetriebener Entwicklung?
    - Wie nutze ich die Vorteile von testgetriebner Entwicklung richtig?
  • Design für Testbarkeit
    - Warum ist Testbarkeit so wichtig?
    - Was kann ich durch gute Testbarkeit sparen bzw. durch schlechte Testbarkeit verschwenden?
     - Wie erreiche ich eine gute Testbarkeit meines Systems?
  • Entwurf von Testfällen, kombinatorisches Testen
    - Wie komme ich zu guten Testfällen?
    - Welche Testfälle wähle ich für meine Tests aus?
  • Testautomatisierung - Chancen und Risiken
    - Was muss ich bei der Testautomatisierung beachten?
    - Was wird oft falsch gemacht?
  • Überblick über fortgeschrittene Testkonzepte
    - Was verbirgt sich hinter den Begriffen MBT, U2TP, TTCN-3, TPI?
    - Sind diese für mein Projekt von Relevanz?

Peter Zimmerer

Peter Zimmerer ist Principal Engineer in der Corporate Technology der Siemens AG in München, Deutschland. Er hat in Stuttgart Informatik studiert und ist als ISTQB® Certified Tester Full Advanced Level ein aktives Mitglied im German Testing Board (GTB).

Seit mehr als 20 Jahren arbeitet er auf dem Gebiet des Softwaretestens und Quality Engineering für objekt-orientierte, verteilte, komponentenbasierte, service-orientierte und eingebettete Software und Systeme. Unter anderem war er mitverantwortlich am Entwurf und an der Realisierung von mehreren Siemens in-house Testwerkzeugen zum Komponenten- und Integrationstest beteiligt.

Innerhalb Siemens macht Peter Consulting, Coaching und Training zu Testmanagement und Testengineering, und er treibt die die Forschungsaktivitäten auf diesem Gebiet. Er publizierte mehrfach über alle diese Themen und ist regelmäßiger Sprecher auf allen wichtigen (Test-) Konferenzen in Europa, Kanada und USA.

Peter Zimmerer ist auch Sprecher auf der OOP!

weiter >

Seminarziel

Nach dem Seminarbesuch können die Teilnehmer die gelernten Verfahren und Methoden direkt in der täglichen Arbeit anwenden, denn Sie

  • kennen und verstehen die Bedeutung des Testens und können dies auch Ihrem Chef vermitteln!
  • sind in der Lage, eine risikobasierte Teststrategie nutzbringend anzuwenden und verstehen testgetriebene Entwicklung und Design für Testbarkeit als Mittel, das Testen effektiver und effizienter zu gestalten.
  • kennen wichtige Methoden zum Entwurf von Testfällen und sind sich der Chancen und Risiken der Testautomatisierung voll bewusst.
  • haben jetzt einen Überblick über fortgeschrittene Testkonzepte der Ihnen abzuschätzen hilft, ob deren Einsatz in Ihrem Projektkontext sinnvoll ist.

Zielgruppe

  • Testmanager
  • Test Engineers
  • Systemtester
  • Qualitätsmanager

Warum Sie dieses Seminar besuchen sollten: 

  • Innerhalb von nur 3 Tagen sind Sie bei den wichtigsten Test-Themen auf dem neuesten Stand der Technik
  • Nach den 3 Tagen werden Sie das Testen mit anderen Augen sehen und haben für sich Verbesserungspotentiale identifiziert
  • Eine Reihe von praktischen Beispielen, Übungen und Visualisierungen erleichtert Ihnen das Verinnerlichen wichtiger Testkonzepte
  • Die behandelten Testansätze und Testverfahren sind pragmatisch und praxisorientiert - dies wird auch Ihnen zum Erfolg verhelfen
  • Sie bekommen konkrete praktische Hilfsmittel, Tipps und Tricks für Ihren Tester-Alltag, direkt von einem der anerkanntesten Testing-Experten!

Voraussetzungen

Von Vorteil sind grundlegende Kenntnisse und erste Erfahrungen im Software Testen.

Sprachen

Seminar: Deutsch

Unterlagen: Englisch

Methode

In diesem 3-tägigen Intensivseminar werden die Seminarinhalte zunächst im Detail vorgestellt und durch intensive Diskussionen sowie Übungen vertieft. Das Seminar enthält ebenso Workshop-Bestandteile, so dass Sie die Gelegenheit haben wichtige Seminarinhalte unmittelbar in Übungen und Gruppenarbeit auszuprobieren und anzuwenden.

Informationen

Inhouse-Seminar

Dieses Seminar ist in 2015 nur nach individueller Terminabsprache oder als Inhouse-Schulung durchführbar. Schon ab einer Teilnehmerzahl von mind. 7 Mitarbeitern kalkulieren wir Ihnen gerne ein kostengünstiges Inhouse-Trainings-Angebot.

NRW-Bildungsscheck

SIGS-DATACOM ist zugelassener Bildungspartner des Landes NRW. Ihren NRW-Bildungsscheck für unsere Seminare einzulösen ist möglich! Weitere Informationen erhalten Sie unter: NRW Bildungsscheck!!



Empfehlung an diese E-Mail-Adresse senden:


 

 

 

Ihre eigenen Angaben:

 

 

 

 

Diese Seite empfehlen Sie weiter: