Enterprise Java

JavaSPEKTRUM

Ausgabe 01/2003

Titelthema: Enterprise Java

J2EE-Entwicklung mit XDE und Jboss
Dirk Sturzebecher und Jacob Rosendorfer

Obwohl in den letzten Jahren mehr und mehr Projekte mit Applikationsservern realisiert wurden, kämpfen die Entwickler von J2EE-Anwendungen immer noch mit zahlreichen Schwierigkeiten. Aktuell laufende Projekte belegen dies mit den unterschiedlichsten Problemszenarien. Zum Teil müssen dafür Unzulänglichkeiten der eingesetzten Werkzeuge bzw. deren mangelnde Integration verantwortlich gemacht werden. Zusätzlich kommen aber meistens Schwierigkeiten im gewählten Entwicklungsprozesses oder zumindest bei dessen Anwendung hinzu. Dieser Artikel beschreibt anhand eines Beispieles wie man einen adäquaten Entwicklungsprozess, basierend auf dem Rational Unified Process (RUP), aufsetzen kann. Dabei beschränkt er sich auf die Anteile der objektorientierten Analyse (OOA)/Designs (OOD) und der Implementierung.


Newsletter abonnieren



Empfehlung an diese E-Mail-Adresse senden:


 

 

 

Ihre eigenen Angaben:

 

 

 

 

Diese Seite empfehlen Sie weiter: