SYSTEMS-ENGINEERING

OBJEKTspektrum

Ausgabe 02/2004

Titelthema: SYSTEMS-ENGINEERING

Performancemanagement von Enterprise-Java- Anwendungen (Teil 2): Analytische und Qualitative Methoden
Cemal Cömert, Paul Lekkas, Steffen Fischer, Daniel Fröhlich und Christof Schmalenbach

Im ersten Teil dieses Artikels wurden performance-relevante Anforderungen an den Entwicklungsprozess von J2EE-Anwendungen definiert und bewährte Praktiken vorgestellt. Dieser zweite Teil zeigt nun, dass die Theorie der Warteschlangen Prognosen über das Performanceverhalten von J2EE-Anwendungen ermöglicht und das Performancemanagement unterstützt. Das Ausmaß an Varianten und speziellen Einsatzgebieten zwingt zu einer selektiven Auswahl. Der Artikel konzentriert sich daher auf einige wenige Verfahren und untermauert diese anhand von konkreten Beispielen.


Newsletter abonnieren



Empfehlung an diese E-Mail-Adresse senden:


 

 

 

Ihre eigenen Angaben:

 

 

 

 

Diese Seite empfehlen Sie weiter: