Embedded

OBJEKTspektrum

Ausgabe Embedded/2006

Titelthema: Embedded

Entwicklung von Embedded Real-Time Systemen mit der UML und Quantum
Matthias Ehlert

Model Driven Development (MDD) mit der UML wird auch in der Embedded-Entwicklung immer populärer. Kein Wunder: Die grafische Visualisierung in UML-Modellen bietet zum einen einen anschaulichen und leicht verständlichen Überblick über das zu entwickelnde System. Zum anderen besteht die Möglichkeit, direkt aus den Modellen plattformspezifischen Code zu generieren. Mehr Effizienz bei der Entwicklung, höhere Softwarequalität und leichtere Wartbarkeit der realisierten Anwendung – die Vorteile von MDD liegen auf der Hand. Kombiniert man die modellgetriebene Softwareentwicklung zusätzlich mit dem Einsatz von Frameworks, können Effizienz und Qualität noch einmal deutlich gesteigert werden.


Newsletter abonnieren



Empfehlung an diese E-Mail-Adresse senden:


 

 

 

Ihre eigenen Angaben:

 

 

 

 

Diese Seite empfehlen Sie weiter: