Leichtgewichtige Container

JavaSPEKTRUM

Ausgabe 02/2006

Titelthema: Leichtgewichtige Container

Anwendungsentwicklung mit Spring
Norbert Moser, Peter Schneider-Manzell, Josip Mihelko

Die Erfahrungen seit 1999/2000 mit dem traditionellen Zugang zu J2EE haben einige Probleme aufgezeigt, die Spring zu lösen versucht. J2EE-Anwendungen neigen zu einer nicht notwendigen Komplexität, einer aufwändigen Implementierung und zu Problemen im Zeitverhalten. Spring hat es sich als leichtgewichtiges Framework zum Ziel gesetzt, die Hauptvorteile von J2EE zu integrieren, während es für Mängel neue Lösungsvarianten anbietet. Einer der wesentlichen Unterschiede ist die Vermeidung von Enterprise-JavaBeans in Spring-Anwendungen. In diesem Artikel wird ein Überblick über Spring-Funktionalitäten und -Werkzeuge gegeben. Darüber hinaus werden die zentralen Bestandteile Dependency Injection, AOP sowie Spring Remoting mit Code-Beispielen im Detail erklärt.


Newsletter abonnieren



Empfehlung an diese E-Mail-Adresse senden:


 

 

 

Ihre eigenen Angaben:

 

 

 

 

Diese Seite empfehlen Sie weiter: