Service-orientierte Architekturen (SOA)

OBJEKTspektrum

Ausgabe SOA_I/2008

Titelthema: Service-orientierte Architekturen (SOA)

Management Service-orientierter Bankennetzwerke
Falk Kohlmann, Rainer Alt

Marktveränderungen, Kostendruck und proprietäre Applikationslandschaften führen in der Finanzindustrie zu einer strukturellen Transformation und dem Aufbrechen der Wertschöpfungskette. Dies impliziert eine Fokussierung auf Kernkompetenzen und resultiert in einer Anpassung der Geschäftsmodelle sowie einer Reduzierung der vertikalen Integration durch (Out-)Sourcing. Ein wichtiges Element in diesem Prozess bilden unternehmens- und plattformübergreifende Architekturmodelle. Service-orientierte Architekturen (SOA) gelten hierbei als geeignetes Konzept zur Vereinbarung der häufig gegenläufigen Anforderungen von Effizienz und Flexibilität. Dieser Artikel zeigt, wie das Kompetenzzentrum "Sourcing in der Finanzindustrie" die Entscheidungsprozesse von Providern und Banken beim Sourcing durch integrierte Methoden und Modelle strukturiert unterstützt. Besonderer Fokus liegt auf der Definition und Anwendung einer fachlichen Servicelandkarte des transaktionalen Bereiches einer Bank.


Newsletter abonnieren



Empfehlung an diese E-Mail-Adresse senden:


 

 

 

Ihre eigenen Angaben:

 

 

 

 

Diese Seite empfehlen Sie weiter: