Service-orientierte Architekturen (SOA)

OBJEKTspektrum

Ausgabe SOA_I/2008

Titelthema: Service-orientierte Architekturen (SOA)

Wie SOA und BI für einen effizienteren Geschäftsauftritt harmonieren
Horst Meiser

Der Wettbewerbs- und Kostendruck bringen es mit sich: Unternehmen müssen ihre Geschäftsabläufe optimieren und parallel ihre Informationsgabe ohne Qualitätsverluste nach innen und außen verbessern. Dazu kommen ein volatiler Markt mit immer kürzeren Produkt- und Dienstleistungszyklen sowie eine Vielzahl rechtlicher Auflagen. Diese können von den Unternehmen nur über eine in beiden Etappen (Verarbeitungsprozesse und Informationsgabe) schlagkräftigere Aufstellung gemeistert werden. Das Marktinstitut Gartner spricht angesichts solcher Herausforderungen vom Real-time Enterprise (RTE), das seine Verarbeitungs- und Informationsprozesse zunehmend in Echtzeit und hoher Qualität absolvieren muss, um im Markt bestehen zu können. Damit spitzt sich für die Unternehmen die Entscheidung auf zwei grundlegende Technologien zu: eine Service-orientierte Architektur (SOA) und Business Intelligence (BI). Beide sollten im geschäftlichen Interesse der Unternehmen im Sinne einer Gesamtlösung Hand in Hand gehen.


Newsletter abonnieren



Empfehlung an diese E-Mail-Adresse senden:


 

 

 

Ihre eigenen Angaben:

 

 

 

 

Diese Seite empfehlen Sie weiter: