Kosten und Nutzen von Vorgehensmodellen

OBJEKTspektrum

Ausgabe 01/2009

Titelthema: Kosten und Nutzen von Vorgehensmodellen

Marktstudie
Probleme und Fehler im Requirements-Engineering: Ergebnisse einer aktuellen Studie
Stefan Huth

Requirements-Engineering besteht aus der Erhebung, Dokumentation, Prüfung und Verwaltung von Anforderungen für ein zu entwickelndes System. Das Institut für Informations- und Prozessmanagement der Fachhochschule St.Gallen führt jährlich eine Studie zum Thema Requirements-Engineering und dessen Einsatz in den Unternehmen durch. Auch in diesem Jahr erfolgte der Aufruf an Verantwortliche und Beteiligte zum Thema Requirements-Engineering, unter anderem über die Business Plattform Xing. Im Jahr 2008 stellten sich rund 80 Unternehmen den Fragen von Projektleiterin Devamani Ott. Dieser Beitrag gibt einen Überblick über die Ergebnisse der Studie.


Newsletter abonnieren



Empfehlung an diese E-Mail-Adresse senden:


 

 

 

Ihre eigenen Angaben:

 

 

 

 

Diese Seite empfehlen Sie weiter: