Java Enterprise und SOA

JavaSPEKTRUM

Ausgabe 01/2009

Titelthema: Java Enterprise und SOA

Die SOA-Plattform von JBoss
Torsten Fink

Mit der SOA-Plattform stellt JBoss eine Produktfamilie für die Entwicklung und den Betrieb einer SOA-Landschaft zur Verfügung. Kernstück der Familie ist der JBoss ESB. Die asynchrone gepufferte Architektur dieses Enterprise Service Bus sorgt für eine hohe Zuverlässigkeit und Skalierbarkeit. Für eine komplexere, regelbasierte Vermittlung von Nachrichten wird der Regelinterpreter Drools eingesetzt. Eine Orchestrierung von Diensten mittels Prozessen lässt sich durch eine externe BPEL-Maschine oder den eingebetteten jBpm-Prozessinterpreter realisieren. Zur Transformation von Nachrichten dient Smooks. Um eine SOA-Landschaft zu verwalten, müssen Dienste katalogisiert und im laufenden Betrieb beobachtet werden. Zur Katalogisierung wird UDDI eingesetzt, während für die Beobachtung das JBoss-eigene Operation Network benutzt wird. Die JBoss-SOA-Produktfamilie bietet damit eine umfassende Menge ausgereifter Produkte.


Newsletter abonnieren



Empfehlung an diese E-Mail-Adresse senden:


 

 

 

Ihre eigenen Angaben:

 

 

 

 

Diese Seite empfehlen Sie weiter: