Entwurfsmuster

JavaSPEKTRUM

Ausgabe 02/2002

Titelthema: Entwurfsmuster

Komponenten in J2EE-Patterns
Gerd Beneken, Manfred Schamper

Enterprise-Beans sind server-seitige Komponenten. Sie enthalten nicht nur fachlichen Code, während die technischen Eigenschaften wie Transaktionssteuerung oder Persistenz im Deployment-Deskriptor festgelegt werden. Das funktioniert nur für einfache Systeme. Erfahrungen aus mehreren Projekten zeigen, dass bei komplexeren Anforderungen größere Komponenten als Enterprise-Beans erforderlich sind. Auch die Trennung von Anwendungscode und Technik ist nur über eine saubere Systemarchitektur möglich. Sie ist nicht mehr deklarativ über den Deployment-Deskriptor zu erreichen. Über die Kombination von J2EE-Patterns können grobgranulare Anwendungskomponenten implementiert werden, außerdem lässt sich technischer Code von fachlichem Code sauber isolieren.


Newsletter abonnieren



Empfehlung an diese E-Mail-Adresse senden:


 

 

 

Ihre eigenen Angaben:

 

 

 

 

Diese Seite empfehlen Sie weiter: