Testing

OBJEKTspektrum

Ausgabe Testing/2009

Titelthema: Testing

Flexibilität beim modellbasierten Testen
Dr. Horst Kargl

Zeit ist Geld. Vor allem bei der Entwicklung von komplexen Systemen steigt der Bedarf an Zeit und steigen somit auch die Finanzmittel, die man benötigt, um Fehler zu einem späten Zeitpunkt im Entwicklungsprozess zu beheben. Durch detailliertes Modellieren können Fehlentscheidungen in der Architektur schon frühzeitig erkannt und behoben werden. Die Dynamik von komplexen Systemen kann zwar modelliert werden, doch Modelle zum Anschauen auf Papier sind geduldig. Erstellte Modelle können Fehler enthalten, besonders kritisch und kostenintensiv sind dabei logische Fehler im konzeptionellen Modell. Um dem entgegenzuwirken und möglichst früh möglichst viele Fehler zu erkennen, können Modelle selber ausgeführt und dabei getestet werden.


Newsletter abonnieren



Empfehlung an diese E-Mail-Adresse senden:


 

 

 

Ihre eigenen Angaben:

 

 

 

 

Diese Seite empfehlen Sie weiter: