Architekturen

OBJEKTspektrum

Ausgabe Architekturen/2009

Titelthema: Architekturen

Editorial: Das weite Feld Softwarearchitektur
Michael Deynet, Sebastian Herold

Der Bereich Softwarearchitektur ist eines der facettenreichsten Teilgebiete des Software Engineerings. Wer Softwarearchitekten aus der Praxis nach ihren Aufgaben befragt oder gewünschte Fähigkeiten in Stellenausschreibungen liest, muss glauben, dass der ideale Softwarearchitekt ein wolpertingerartiges Mischwesen aus Projektleiter, Consultant, Technologieexperte und Chefprogrammierer ist. Dies liegt zum einen an den unterschiedlichsten Vorstellungen dessen, was eigentlich eine Softwarearchitektur ist, was durch sie beschrieben werden sollte, und somit auch, was eigentlich die Aufgaben eines Softwarearchitekten (und zahlreiche andere, synonym benannter IT-Spezialisten) sind. Zum anderen liegt der Facettenreichtum einfach am Wesen der Softwarearchitektur. Softwarearchitekturen sind in allen Entwicklungsstufen eines Projektes relevant und sollten durchgängig betrachtet werden - von der Anforderungsanalyse über die Implementierung bis zum Betrieb, der Wartung und einer eventuellen Stilllegung. Auch hieraus ergibt sich die Vielfalt des Aufgabenfeldes eines Softwarearchitekten.


Newsletter abonnieren



Empfehlung an diese E-Mail-Adresse senden:


 

 

 

Ihre eigenen Angaben:

 

 

 

 

Diese Seite empfehlen Sie weiter: