Enterprise-Architektur

OBJEKTspektrum

Ausgabe 01/2010

Titelthema: Enterprise-Architektur

Unternehmensarchitektur föderalistisch gestalten: In der Balance zwischen Zentralismus und lokalen IT-Fürstentümern
Oliver F. Nandico

Die üblichen Ansätze zu Unternehmensarchitekturen gehen von vollständigen Informationen über die Anwendungslandschaften aus und davon, sie unmittelbar gestalten zu können. In weltweit und heterogen organisierten Unternehmen ist das eine nicht praktikable Idealisierung: Ein unmittelbarer Durchgriff auf die lokalen Ausprägungen der Unterneh­mens­architektur ist nicht möglich und somit auch nicht die Umsetzung der empfohlenen Rezepte. In diesem Artikel wird ein föderativer Ansatz vorgestellt, der die zentralen Vorgaben für die Unternehmensarchitektur auf das notwendige und wirksame Maß beschränkt.


Newsletter abonnieren



Empfehlung an diese E-Mail-Adresse senden:


 

 

 

Ihre eigenen Angaben:

 

 

 

 

Diese Seite empfehlen Sie weiter: