Testing

OBJEKTspektrum

Ausgabe Testing/2010

Titelthema: Testing

Ereignisbasiertes Testen eingebetteter Systeme - Vergleich mit Klassifikationsbäumen anhand eines automotiven Beispiels
Fevzi Belli, Axel Hollmann

Mechanische Steuerkomponenten, wie die in modernen Automobilen, werden mehr und mehr durch elektronische verdrängt. Diese sind meistens mit einem Steuergerät gekoppelt. Um die Funktionsfähigkeit dieser Steuergeräte zu gewährleisten, ist ein systematisches Testen notwendig. Die Automatisierung der Tests soll nicht nur die Qualität steigern, sondern auch die Effizienz erhöhen, um die Kosten zu reduzieren. Während die eigentliche Durchführung der Tests mittlerweile einen hohen Automatisierungsgrad erreicht hat, werden die Testfälle oft manuell erstellt. Dieser Beitrag beschreibt den Einsatz von Ereignis-Sequenz-Graphen, die aus einer formalen Beschreibung eines Steuergerätes die Erzeugung von Testfällen ermöglichen. Diese Methode wird mit der Klassifikationsbaummethode anhand einer Fallstudie verglichen.


Newsletter abonnieren



Empfehlung an diese E-Mail-Adresse senden:


 

 

 

Ihre eigenen Angaben:

 

 

 

 

Diese Seite empfehlen Sie weiter: