Modellmanagement

OBJEKTspektrum

Ausgabe 06/2010

Titelthema: Modellmanagement

Strukturiertes Modellieren: Ein Modell ist mehr als die Summe seiner Diagramme
Anja Ranft, André Pflüger

In Entwicklungsprojekten dienen Modelle in erster Linie der Kommunikation und Dokumentation. Daher sind die Lesbarkeit und Nachvollziehbarkeit von Entscheidungen und Informationen grundlegende Qualitätsfaktoren des Modells. Das in diesem Artikel vorgestellte systematische Vorgehen für die Strukturierung des Modells und die Verlinkung der Modellelemente hilft dabei, Informationen nachvollziehbar zu dokumentieren. Die aus der Systematik gewonnenen Regeln ermöglichen eine objektive und automatisierbare Qualitätskontrolle.


Newsletter abonnieren



Empfehlung an diese E-Mail-Adresse senden:


 

 

 

Ihre eigenen Angaben:

 

 

 

 

Diese Seite empfehlen Sie weiter: