Architekturen

OBJEKTspektrum

Ausgabe Architekturen/2010

Titelthema: Architekturen

Programmierer, Architekt und dann? Das Berufsbild des Unternehmensarchitekten
Wolfgang Keller

Die Berufsbezeichnung "Softwarearchitekt" ist heute derart in Mode, dass man kaum noch Programmierer findet. Parallel dazu hat sich in den letzten zehn Jahren das Berufsbild des "Unternehmensarchitekten" entwickelt. Da es davon weniger gibt, ist diese Bezeichnung heute noch nicht so stark verbreitet. Dieser Artikel positioniert Unternehmensarchitektur als aktuelles Produkt einer Kette immer umfangreicherer Abstraktionen und Metaphern, die man benötigt, wenn man mit einer stark wachsenden Menge von Software konfrontiert ist und versucht, diese zu managen. Er gibt einen Überblick über die Tätigkeitsfelder von Unternehmensarchitekten und zeigt, wohin sich dieses relativ junge Berufsbild aktuell entwickelt.


Newsletter abonnieren



Empfehlung an diese E-Mail-Adresse senden:


 

 

 

Ihre eigenen Angaben:

 

 

 

 

Diese Seite empfehlen Sie weiter: