Java as a Service

JavaSPEKTRUM

Ausgabe 01/2012

Titelthema: Java as a Service

Elastische Geschäftsanwendungen mit dem Industriestandard
Torsten Fink, Florian Schneble

Neben der Eigenschaft der Elastizität, ermöglicht die Cloud dem Kunden, maßgeschneiderte Anwendungsserver automatisch bereitzustellen, das sogenannte Software-as-a-Service. Für Architekten typischer Geschäftsanwendungen stellt sich nun die Frage, ob es sich für sie lohnt, Cloud-Technologien zu nutzen, und welche Risiken sie zu erwarten haben. Insbesondere stellt sich auch die Frage, ob der Industriestandard Java EE einsetzbar ist oder ob Cloud-spezifische Frameworks benutzt werden müssen.


Newsletter abonnieren



Empfehlung an diese E-Mail-Adresse senden:


 

 

 

Ihre eigenen Angaben:

 

 

 

 

Diese Seite empfehlen Sie weiter: