Java as a Service

JavaSPEKTRUM

Ausgabe 01/2012

Titelthema: Java as a Service

Eine Kur für Ihre Architektur mithilfe der Datenzugriffsschicht
Michael Adler

Vom direkten Zugriff auf Persistenzlösungen aus dem Anwendungscode heraus erhoffen sich Entwickler viele Vorteile, etwa höhere Effizienz. Wenn sich aber die Persistenzlösung verändert oder sogar mehrere Lösungen im Spiel sind, führt eine solches Vorgehen schnell zum Wartungsalbtraum. Wie sich derartige Probleme durch geschicktes Design lösen lassen, zeigt der vorliegende Artikel.


Newsletter abonnieren



Empfehlung an diese E-Mail-Adresse senden:


 

 

 

Ihre eigenen Angaben:

 

 

 

 

Diese Seite empfehlen Sie weiter: