Requirements-Engineering

OBJEKTspektrum

Ausgabe 03/2013

Titelthema: Requirements-Engineering

Akzeptanzgetriebener Entwicklungsprozess: Klassische Werkzeuge im Agilen Anforderungsmanagement
Lajos Lange, Thomas Pietsch, Dr. Chaehan So, Harald Urban

Die Einführung agiler Methoden, wie dem User-Story-basierten Anforderungsmanagement, und die Anwendung akzeptanzgetriebener Entwicklung versprechen viele Vorteile: Transparenz über den gesamten Entwicklungsprozess, die schnellere Lieferung von wertschöpfenden Softwareartefakten sowie ein einheitliches Verständnis von Anforderungen. Doch in vielen Entwicklungsteams dominieren etablierte Werkzeuge und klassische Entwicklungsprozesse das Arbeitsumfeld. Dieser Artikel präsentiert eine Lösung zur Kombination agiler Anforderungsmethoden mit optimal vernetzten Infrastrukturen und bestehenden Workflows.


Newsletter abonnieren



Empfehlung an diese E-Mail-Adresse senden:


 

 

 

Ihre eigenen Angaben:

 

 

 

 

Diese Seite empfehlen Sie weiter: