Agile Planung für langfristige Prognosen und Geschäftsmodelle

SET 2009

Autoren: Jens Coldewey

Viele Teams sehen Planung in agilen Verfahren höchstens als lästige Pflichtübung.

Viele Teams sehen Planung in agilen Verfahren höchstens als lästige Pflichtübung. Manager belächeln, wenn Karteikarten statt "richtiger Planungswerkzeuge" eingesetzt werden, und mancher Kunde oder Product Owner fühlt sich von den ständigen Priorisierungsdiskussionen genervt. Ich denke zu Unrecht.
Dieser Vortrag zeigt, welches wirtschaftliche und Management-Potenzial in den agilen Planungsverfahren steckt. Ausgehend von der Basis agiler Planung zeigt er, wie man selbstadaptierende Schätzverfahren aufbauen, ein ausgefeiltes Risikomanagement einbinden und den Widerspruch zwischen Vorhersagequalität und Unsicherheit mit mehrstufigen Planungsverfahren gezielt ausbalanzieren kann. Anhand praktischer Beispiele wird demonstriert, wie ein solches Planungssystem bis hin zum Geschäftsmodell genutzt werden kann.

zur Anmeldung/wissen/registrierung.html?redirect_url=%2Fwissen%2Fsuche-login%2Fkonferenzbeitraege.html%3Ftx_mwknowledgebase_pi2%255BshowUid%255D%3D161

zurück


Newsletter abonnieren



Empfehlung an diese E-Mail-Adresse senden:


 

 

 

Ihre eigenen Angaben:

 

 

 

 

Diese Seite empfehlen Sie weiter: