Testen von Prozessszenarien – ein Beispiel aus der Praxis

OOP 2009

Autoren: Gregor Hermann, Michael Blech

Wer kennt das nicht: Nach Softwareänderungen werden einzeln getestete Bausteine eines komplexen Softwaresystems zu einem großen Ganzen zusammengeführt und plötzlich liefert der Gesamtprozess nicht das erwartete Ergebnis.

Wer kennt das nicht: Nach Softwareänderungen werden einzeln getestete Bausteine eines komplexen Softwaresystems zu einem großen Ganzen zusammengeführt und plötzlich liefert der Gesamtprozess nicht das erwartete Ergebnis. Der Erfahrungsbericht zeigt anhand eines Faktura- und Reklamationssystems, wie durch ein speziell auf den Prozess abgestimmtes Testkonzept die Qualität des Gesamtsystems erheblich gesteigert, die Testaufwände reduziert und die Testzyklen beschleunigt werden konnten – bis zu 50 %! Betrachtet wird dabei alles, was Testen in diesem Bereich oft sehr schwierig macht: Die Abhängigkeit der Prozesse und Daten von der Zeit, die Verfügbarkeit von aktuellen Testdaten und somit die Wiederholbarkeit der Tests.

zur Anmeldung/wissen/registrierung.html?redirect_url=%2Fwissen%2Fsuche-login%2Fkonferenzbeitraege.html%3Ftx_mwknowledgebase_pi2%255BshowUid%255D%3D220

zurück


Newsletter abonnieren



Empfehlung an diese E-Mail-Adresse senden:


 

 

 

Ihre eigenen Angaben:

 

 

 

 

Diese Seite empfehlen Sie weiter: