Durchgängige Modellierung mit der UML von den Anforderungen bis zur Software

OOP 2010

Autoren: Stefan Queins, Thomas Mahr

Was nicht passt, wurde passend gemacht


Verfolgbarkeit von Anforderungen über die Entwicklung wurde schon häufig versprochen - zumindest in der Theorie. Die bei der Anpassung der Theorie für die Entwicklung eines eingebetteten Echtzeit-Systems gemachten Erfahrungen, Erfolge und Stolpersteine sind Inhalt dieses Vortrags. Wir werden Ihnen u.A. zeigen, welche Teile der UML wir angepasst haben, um die Verfolgbarkeit vom Lastenheft über die Systemarchitektur bis hin zur Softwarearchitektur sicher zu stellen. Den Abschluss bildet dann eine teilweise Codegenerierung für das Zielsystem.

Zielpublikum: Entwickler, Systemarchitekten, Projektmanager
Voraussetzungen: Grundkenntnisse in UML, Analyse, Architektur
Schwierigkeitsgrad:
Fortgeschrittene

zur Anmeldung/wissen/registrierung.html?redirect_url=%2Fwissen%2Fsuche-login%2Fkonferenzbeitraege.html%3Ftx_mwknowledgebase_pi2%255BshowUid%255D%3D329

zurück


Newsletter abonnieren



Empfehlung an diese E-Mail-Adresse senden:


 

 

 

Ihre eigenen Angaben:

 

 

 

 

Diese Seite empfehlen Sie weiter: