Agilität im Konzernumfeld

13. OBJEKTspektrum Information Days

Autoren: Markus Sprunck

Die UniCredit Global Information Services S.C.p.A enstand während der letzten Jahr durch den Zusammenschluss meherer IT-Töchtern der UniCredit Group. Mit etwa 4.500 Mitarbeitern verteilt auf 8 Länder und 19 Standorte und einem Competence Center Model ergeben sich zum Teil sehr komplexe Problemstellungen für die tägliche Arbeit. Aufgrund des speziellen IT-Governance Models der UniCredit Gruppe ist es zunehmend erforderlich, Projekte mit fixen Kosten und Terminen abzuschließen.


In diesem Zusammenhang sind agile Entwicklungsmethoden ein Mittel, die Projektrisiken zu minimieren und die benötigten Funktionalitäten bereit zu stellen. Gerade in international verteilt agierenden Unternehmen wird jedoch eine übergeordnete Prozesseinbettung für agile Software-Entwicklung benötigt, die von vielen Rahmenbedingungen beeinflusst wird. Zu den wichtigsten Einflussfaktoren gehören das Demand Management, das Projekt- und Portfoliomanagement, formale und gesetzliche Anforderungen sowie organisatorische und interkulturelle Aspekte. Der Vortrag beleuchtet Fragestellungen und Lösungen bei Design und Einführung eines neuen Vorgehensmodells, das agile Entwicklung ermöglicht, und gleichzeitig normierende Kriterien, die im Konzernumfeld als Rahmenbedingung gegeben sind, erfüllt. Zudem werden ganz persönliche Erfahrungen und Lessons Learned vermittelt.

zur Anmeldung/wissen/registrierung.html?redirect_url=%2Fwissen%2Fsuche-login%2Fkonferenzbeitraege.html%3Ftx_mwknowledgebase_pi2%255BshowUid%255D%3D332

zurück


Newsletter abonnieren



Empfehlung an diese E-Mail-Adresse senden:


 

 

 

Ihre eigenen Angaben:

 

 

 

 

Diese Seite empfehlen Sie weiter: