Werkzeuge zur DSL-Entwicklung: State of the Art

OOP 2013

Autoren: Markus Völter

Werkzeuge zur Sprachentwicklung können inzwischen deutlich mehr als "nur" einen Editor für eine Grammatik zu generieren. Zu den neueren Features gehört die Mischung verschiedener Syntaxformen (Text, Tabelle, Grafik), Typsysteme, Sprachmodularisierung und -Komposition und die enge Integration von DSLs und Programmiersprachen, sowie die Unterstützung von sprachspezifische Debuggern. In dieser Session zeige ich diese Features und deren Nutzen anhand verschiedener Beispiele und Tools. Der Schwerpunkt liegt dabei auf Xtext, MPS und Spoofax.

zur Anmeldung/wissen/registrierung.html?redirect_url=%2Fwissen%2Fsuche-login%2Fkonferenzbeitraege.html%3Ftx_mwknowledgebase_pi2%255BshowUid%255D%3D530

zurück


Newsletter abonnieren



Empfehlung an diese E-Mail-Adresse senden:


 

 

 

Ihre eigenen Angaben:

 

 

 

 

Diese Seite empfehlen Sie weiter: