Systematische Anwendung von Storytelling zur Strukturierung von RE-Prozessen und Artefakten

OOP 2015

Autoren: Andrea Herrmann, Anne Hoffmann

Die Session stellt vor, wie Sie Storytellings im Requirements Engineering anwenden können. Anhand eigener Erfahrungen und unserer Methode „Storytelling für RE“ präsentieren wir Ihnen, wie Sie Storytelling verwenden können, um sukzessive Anforderungen von der Prozessübersicht zu Softwarefunktionen zu detaillieren. Einfache Übungen vermitteln Ihnen darüber hinaus, wie leicht auch Sie Storytelling im Requirements Engineering anwenden und die dafür nötige erzählfreudige Atmosphäre schaffen können.

Zielpublikum: Berater, Analysten, Projektleiter, Software-Architekten (alle, die Requirements Engineering machen)
Voraussetzungen: Grundkenntnisse in RE (z.B. Use Cases, UML)
Schwierigkeitsgrad: Fortgeschritten

Sie lernen:

  • Wie man Stakeholder dazu bringt, Geschichten zu erzählen
  • Wie man aus Geschichten Anforderungen macht
  • Wie man diese Anforderungen konkretisiert
  • Grundlagen der Methode „Storytelling für RE“ kennengelernt

zur Anmeldung/wissen/registrierung.html?redirect_url=%2Fwissen%2Fsuche-login%2Fkonferenzbeitraege.html%3Ftx_mwknowledgebase_pi2%255BshowUid%255D%3D559

zurück


Newsletter abonnieren



Empfehlung an diese E-Mail-Adresse senden:


 

 

 

Ihre eigenen Angaben:

 

 

 

 

Diese Seite empfehlen Sie weiter: