Anforderungen prüfen und abstimmen

Anforderungen bilden die Grundlage für alle nachfolgenden Schritte im Entwicklungsprozess, daher leistet eine hohe Qualität der Anforderungen  einen signifikanten Beitrag zum Erfolg eines Entwicklungsprojekts. Anders gewendet führen qualitativ minderwertige Anforderungen häufig dazu, dass Entwicklungsprojekte in enorme Schwierigkeiten geraten, weil z.B. inhaltliche Fehler in den Anforderungen erst bei der Auslieferung des Systems zu Tage treten.

Die Qualität der Anforderungen bezieht dabei nicht nur auf den Aspekt des Inhaltes, sondern auch auf die Form der Dokumentation und den Grad der Übereinstimmung, der bezüglich dieser Anforderung unter den relevanten Stakeholdern besteht. Aufgrund der unterschiedlichen Intentionen, die Menschen haben, sind Konflikte ein natürliches Phänomen in Prozessen mit mehreren beteiligten Personen. Aufgrund der gestaltenden Rolle des Requirements Engineering im Entwicklungsprozess können Entscheidungen über Anforderungen große Auswirkungen auf das geplante System haben. Daher müssen Konflikte über Anforderungen durch den Requirements Engineer identifiziert und strukturiert aufgelöst werden.

Eine besondere Herausforderung für den Requirements Engineer besteht darin, einen aufgetretenen Konflikt richtig einzuschätzen, um eine angemessene Strategie zur Auflösung des Konflikts zu entwickeln. Hierzu stehen dem Requirements Engineer verschiedene Techniken zur Verfügung, um Konflikte zu erkennen, zu analysieren und die möglichst optimale Auflösung des Konfliktes herbeizuführen.


Newsletter abonnieren



Empfehlung an diese E-Mail-Adresse senden:


 

 

 

Ihre eigenen Angaben:

 

 

 

 

Diese Seite empfehlen Sie weiter: