Frameworks

Classloading in Eclipse

JavaSPEKTRUM - Ausgabe 01/2005
Titelthema: Frameworks

Leseprobe: Mit der Version 3.0 liefert die Eclipse-Plattform nicht nur eine umfangreiche Java-IDE aus, sondern auch eine umfassende Plattform zur Entwicklung von Rich-Client-Anwendungen: Die Eclipse Rich Client Platform. Diese beinhaltet neben den UI-fokussierten Rahmenwerken vor allem das Konzept der plugin-basierten Anwendungsentwicklung. Wesentliche Teile der Plugin-Architektur von Eclipse werden dabei von der Eclipse-Runtime realisiert. Die Runtime nutzt dazu ein sehr spezielles Classloading, um einerseits Plugins als separate, voneinander gekapselte Einheiten zu verwalten und andererseits zur Laufzeit nur die auch tatsächlich definierten Abhängigkeiten zwischen Plugins zu erzwingen. Das Classloading weist allerdings kleine Tücken auf, die aber in den Griff zu bekommen sind.

Autor(en): Martin Lippert

Artikeljahresübersichten JavaSPEKTRUM 2005

Print-Ausgabe kaufen und weiterlesen Hier lesen