Service-orientierte Lösungen

Das Record Management System von J2ME

JavaSPEKTRUM - Ausgabe 02/2004
Titelthema: Service-orientierte Lösungen

Leseprobe: Auch bei Applikationen, die für kleine Geräte wie Mobiltelefone, PDAs und ähnliche mithilfe der Java 2 Micro Edition (J2ME) erstellt werden, möchte man hin und wieder Daten dauerhaft abspeichern. Anders als bei Servern oder Desktop-Rechnern, wo neben der meist üppigen Festplatte oft auch noch eine ganze Reihe weiterer MAssenspeicher - von Disketten über Memory-Sticks bis zu CDs - zur Verfügung steht, haben Kleingeräte im Allgemeinen lediglich einen begrenzten Flash-Speicher für Benutzerdaten. Zum Glück bietet die J2ME eine Möglichkeit, unabhängig vom Typ des jeweiligen Gerätes, Daten aus Java-Applikationen dort dauerhaft abzuspeichern. Die dafür zur Verfügung stehenden Schnittstellen des Record Management System (RMS) wollen wir uns in diesem Beitrag genauer ansehen.

Autor(en): Thomas Wieland

Artikeljahresübersichten JavaSPEKTRUM 2004

Print-Ausgabe kaufen und weiterlesen Hier lesen