XML

Eigene Werttypen in Java

JavaSPEKTRUM - Ausgabe 04/2003
Titelthema: XML

Leseprobe: In der Praxis taucht oft die Situation auf, dass eine vom Entwickler deklarierte Klasse Werte abbildet und damit ähnliche Eigenschaften aufweisen muss wie ein primitiver Datentyp. Dies zu erkennen und programmiertechnisch umzusetzen, ist eine komplexe Aufgabe. Dieser Beitrag beschreibt, worin sich Werte und Objekte konzeptionell unterscheiden, und warum der Versuch, Werttypen mit Hilfe von Klassen abzubilden, gravierende Nachteile mit sich bringt. Für Werttypen ist ein eigenständiges Sprachelement erforderlich. Dieser Artikel zeigt, wie eine solche Spracherweiterung aussehen und funktionieren kann.

Autor(en): Beate Ritterbach

Artikeljahresübersichten JavaSPEKTRUM 2003

Print-Ausgabe kaufen und weiterlesen Hier lesen