Mobiles Java

Embedded Java-RIA-Frameworks

JavaSPEKTRUM - Ausgabe 06/2009
Titelthema: Mobiles Java

Leseprobe: Rich Internet Applications (RIA) ersetzen zunehmend klassische Desktop-Anwendungen, denn mithilfe von Asynchronous JavaScript and XML (Ajax) ermöglichen aktuelle RIA-Frameworks browserbasierte Lösungen, die kaum noch Unterschiede zum Desktop aufweisen und so dem Benutzer eine komfortable und schnelle Bedienung ermöglichen. Diese Lösungen sind grundsätzlich auch sehr interessant für den Einsatz auf eingebetteten Servern, beispielsweise zur Heimautomatisierung oder Anlagensteuerung. Stand der Technik bei Ajax auf eingebetteten Systemen ist der Einsatz von rein clientseitigen JavaScript-Lösungen. Aktuelle RIA-Frameworks auf Java-Basis haben aber Vorteile hinsichtlich der Verfügbarkeit von Entwicklungstools. Kommen diese Java-basierten Frameworks mit den begrenzten Ressourcen auf eingebetteten Servern zurecht? Zur Beantwortung dieser Frage haben wir sechs ausgewählte Java-RIA-Frameworks (GWT, Ext GWT, GWT-Ext, ICEfaces, RichFaces und RAP) auf einem eingebetteten Linux evaluiert.

Autor(en): Benedikt Gleich, Roland Eckl, Asa McWilliams

Artikeljahresübersichten JavaSPEKTRUM 2009

Print-Ausgabe kaufen und weiterlesen Hier lesen