Modellgetriebene Software-Generierung

J2ME-Objektserialisierung: Frameworks im Vergleich

JavaSPEKTRUM - Ausgabe 01/2006
Titelthema: Modellgetriebene Software-Generierung

Leseprobe: Die Objektserialisierung ist bei verteilten Anwendungen eine unabdingbare Notwendigkeit, um Objekte über ein Netzwerk zu transportieren. Da Java sehr kommunikationsfreudig ist, findet man in der Java Standard Edition entsprechende Werkzeuge, die diese Aufgabe sehr gut und sehr effizient unterstützen. Dieser Artikel zeigt den aktuellen Stand der Objektserialisierung für mobile Java-Anwendungen. Verschiedene Java-Frameworks werden einem Vergleich unterworfen. Dabei steht im Vordergrund, wieweit sie sich für einen Einsatz auf mobilen Endgeräten eignen. 

Autor(en): Reto Bürki, Raffael Schärer, Martin Müller

Artikeljahresübersichten JavaSPEKTRUM 2006

Print-Ausgabe kaufen und weiterlesen Hier lesen