Java und Sicherheit - Wir müssen draußen bleiben

Kinetische Verbindung - Kinect-Server, die Zweite

JavaSPEKTRUM - Ausgabe 06/2015
Titelthema: Java und Sicherheit - Wir müssen draußen bleiben

Leseprobe: War die Wirkung von Microsofts Sensorsystem Kinect 1 auf die Psyche des Entwicklers ähnlich der von Zucker, so stellt der verbesserte Kinect 2 ein eisgekühltes Red Bull mit einem guten Schuss Wodka dar. Die von Microsoft 2014 bei der Vorstellung der zweiten Generation gezeigten Beispiele waren zwar nicht so omnipräsent wie die des Vorgängers, boten dafür aber noch mehr technische Raffinesse. In manchen Vorführungen wurde gar der Puls des Spielers erfasst. Wer den Kinect 2 in die Hand nimmt, spürt sofort diverse Verbesserungen. Der anfällig wirkende Fuß des Erstlings wurde durch eine wesentlich robustere Konstruktion ersetzt, die ob der höheren Auflösung der Kamera komplett ohne Motor auskommt. Leider ist der Kinect 2 um einiges „haariger“ als sein vergleichsweise unkapriziöser Vorgänger.

Autor(en): Annette Heidi Bosbach

Artikeljahresübersichten JavaSPEKTRUM 2015

Print-Ausgabe kaufen und weiterlesen Hier lesen