Peer-to-Peer und Grid-Computing

Lebendige Architekturen

JavaSPEKTRUM - Ausgabe 05/2004
Titelthema: Peer-to-Peer und Grid-Computing

Leseprobe: Dass die Architektur eines Softwaresystems maßgeblich über dessen Qualität und Wartbarkeit entscheidet, ist wohlbekannt. Wie eine gute Softwarearchitektur aussieht, ist (spätestens nach Ende des Projektes) meist auch klar. Wie man aber im Laufe eines - meist unter Zeitdruck stehenden - Projektes dafür sorgen kann, dass eine Architektur konsequent umgesetzt wird, und wie man die Architektur eines Systems im Laufe der Entwicklung praktisch weiterentwickelt, ist nicht so klar. Dieser Artikel soll einige Anregungen in dieser Hinsicht geben.

Autor(en): Markus Völter

Artikeljahresübersichten JavaSPEKTRUM 2004

Print-Ausgabe kaufen und weiterlesen Hier lesen