Services und Virtualisierung

Oberflächenanbindung von Thin-Clients mittels Instant Messaging

JavaSPEKTRUM - Ausgabe 05/2008
Titelthema: Services und Virtualisierung

Leseprobe: In Thin-Client-Anwendungen wird zur Kommunikation zwischen der client-seitigen Benutzeroberfläche und der server-seitigen Anwendungslogik heute meist die Infrastruktur des World Wide Web genutzt. Web-basierte Oberflächen sind allerdings nicht so umfassend bedienbar wie fenster-basierte, weil auf dem Client selbst keine anwendungsspezifische Präsentationslogik eingesetzt wird. Wir stellen ein Framework vor, das die Flexibilität einer "dünnen" Präsentationslogik mit der deutlich besseren Benutzbarkeit einer Desktop-Benutzeroberfläche kombiniert. Unser Ansatz nutzt dabei eine XMPP-basierte Instant-Messaging-Infrastruktur, in der mittels XUL formulierte Oberflächenbeschreibungen und Ereignisse zwischen der server-seitigen Anwendungslogik und der client-seitigen generischen Präsentationslogik ausgetauscht werden.

Autor(en): Bettina Biel, Matthias Book, Volker Gruhn, Gerald Mücke

Artikeljahresübersichten JavaSPEKTRUM 2008

Print-Ausgabe kaufen und weiterlesen Hier lesen