E-Business

Praxiswissen: Look & Feel von Swing-Oberflächen

JavaSPEKTRUM - Ausgabe 02/2001
Titelthema: E-Business

Leseprobe: Dieser Beitrag befasst sich mit einem verhältnismäßig schlecht dokumentierten Gebiet: das Look & Feel von Swing-Oberflächen. Dass es die Möglichkeit gibt, die Oberflächen wie Windows, Motif, Mac oder halt wie Java aussehen zu lassen, hat man ja noch relativ schnell heraus: Man benutzt eine entsprechende Methode in der Swing-Klasse UIManager. Was kann man jedoch tun, wenn man relativ simple Veränderungen gegenüber diesen vorgegebenen Varianten vornehmen will (z. B. sollen für eine bestimmte Anwendung alle Label-Beschriftungen blau sein), ohne gleich eine eigene Look & Feel-Klasse zu schreiben. Diese Kolumne zeigt einen Lösungsansatz für diese Aufgabenstellung und fasst Einstellungsmöglichkeiten zusammen, die sonst kaum zusammenhängend dokumentiert sind.

Autor(en): Ralf Kühnel

Artikeljahresübersichten JavaSPEKTRUM 2001

Print-Ausgabe kaufen und weiterlesen Hier lesen