Services und Virtualisierung

SLAs in serviceorientierten Architekturen

JavaSPEKTRUM - Ausgabe 05/2008
Titelthema: Services und Virtualisierung

Leseprobe: Mit Hilfe einer serviceorientierten Architektur (SOA) lassen sich IT-Systeme von Unternehmen so strukturieren, dass ihre Leistungen in Form von Diensten ("Services") Kunden oder internen Unternehmensabteilungen zur Verfügung gestellt werden können. Essentiell für den Erfolg einer SOA ist eine tragfähige Vereinbarung der Dienste. Ein Service Level Agreement (SLA) ist genau solch eine Vereinbarung. Mit Hilfe spezieller Sprachen lassen sich SLAs formal beschreiben. Allerdings gibt es bisher nur Ansätze für vollständige Verwaltungssysteme für SLAs.

Autor(en): Michel Alessandrini, Michael Mehlert, Willi Nüßer

Artikeljahresübersichten JavaSPEKTRUM 2008

Print-Ausgabe kaufen und weiterlesen Hier lesen