JINI

Spontane Vernetzung mit Jini

JavaSPEKTRUM - Ausgabe 04/2000
Titelthema: JINI

Leseprobe: Die Jini Connection Technology (JCT) wurde von Sun Microsystems letztes Jahr als neuer Meilenstein für die Welt der verteilten und vernetzten Systeme vorgestellt. Jini nutzt typische Eigenheiten von Java, wie zum Beispiel Remote Method Invocation (RMI), um beliebige Geräte spontan und ohne zusätzlichen Konfigurationsaufwand zu vernetzen. Neben den Spezifikationen von Jini bietet Sun Microsystems auch eine Implementation für Internet-basierte Umgebungen an. Mehr als ein Jahr nach der offiziellen Vorstellung muss Jini nun zeigen, inwieweit es die geweckten Erwartungen erfüllen kann und sich insbesondere gegenüber der starken Konkurrenz in Form von Universal Plug and Play (UPnP) aus dem Hause Microsoft behaupten kann.

Autor(en): Martin Gitsels und Jochen Sauter

Artikeljahresübersichten JavaSPEKTRUM 2000

Print-Ausgabe kaufen und weiterlesen Hier lesen