Gegenwart und Zukunft von Java & JavaScript

Es muss nicht immer Node.js sein - JavaScript auf dem Java-Server

JavaSPEKTRUM - Ausgabe 04/2015
Titelthema: Gegenwart und Zukunft von Java & JavaScript

Leseprobe: Java und JavaScript haben jenseits ihrer Namensverwandtschaft wenig gemeinsam. Die stärkste Verbindung ist vielleicht, dass es seit langer Zeit ausgereifte Möglichkeiten gibt, JavaScript-Code per Laufzeit-Bibliothek
von Java aus auszuführen. Das ursprüngliche Netscape-Projekt „Rhino“ steht bereits seit 1998 zur Verfügung, um Java-Projekten für beliebige Zwecke JavaScript-Fähigkeiten einzuhauchen. Nun sind wir erstaunliche 17 Jahre weiter und JavaScript hat dank der Emanzipation des Browsers als Anwendungsplattform eine nie geahnte Relevanz erreicht. Dies führt  JavaScript auch auf die Serverseite, wo mit Node.js und Konsorten neue und innovative Konzepte entstehen. In Java selbst jedoch, einer gerade auf dem Server beheimateten Plattform, fristet JavaScript bislang weiterhin ein Schattendasein, trotz einer kontinuierlichen Evolution von Möglichkeiten. Was für Motivationen kann es geben, um seinen Java-Projekten eine JavaScript-Ebene hinzuzufügen, welche Hoffnungen werden damit verbunden und werden diese auch zwangsläufig erfüllt?

Autor(en): Oliver Weise

Artikeljahresübersichten JavaSPEKTRUM 2015

Print-Ausgabe kaufen und weiterlesen Als Abonnent downloaden