Enterprise Java - Entwicklung, Betrieb und Wartung

Turbo für Graphdatenbanken: Graphpartitionierung mit KaHIP

JavaSPEKTRUM - Ausgabe 01/2015
Titelthema: Enterprise Java - Entwicklung, Betrieb und Wartung

Leseprobe: In einer zunehmend vernetzten, digitalen Welt erfährt einneuartiger Typ Datenbank großen Zulauf: die Graphdatenbank. Mit ihr lassen sichDatenpunkte und ihre Verbindungen untereinander besser abbilden als mitklassischen relationalen Datenbanken. Damit die ihnen zugrunde liegendeKomplexität für Software beherrschbar bleibt und effizient verarbeitet werdenkann, braucht es Algorithmen, die Graphen partitionieren. Dieser Beitragerläutert, wie diese funktionieren und welche Anwendungsmöglichkeiten darausentstehen.

Autor(en): Heiko Papenfuß, Peter Sanders, Christian Schulz

Artikeljahresübersichten JavaSPEKTRUM 2015

Print-Ausgabe kaufen und weiterlesen Als Abonnent downloaden Als PDF herunterladen