Agility

Agile Softwareentwicklung mit dem Visual Studio Team System nach Scrum

OBJEKTspektrum - Ausgabe Agility/2009
Titelthema: Agility

Leseprobe: Softwareentwicklung verlief vor einigen Jahrzehnten noch spontan und unkontrolliert. Dann wurden formale Prozesse, wie z.B. V-Modell XT, eingeführt, die einen geregelten Ablauf auf Softwareprojekte übertrugen. Mit diesem Vorgehen konnten Auslieferungstermine, Qualität und Budget viel genauer eingehalten werden. Formale Prozesse gehen von der Annahme aus, dass sich die Anforderungen der Anwender im Verlaufe des Projektes nicht ändern. Diese Eigenschaft sorgt dafür, dass formale Prozesse häufig für Festpreisprojekte verwendet werden. Agile Prozesse wurden eingeführt, um schneller auf sich ändernde Anforderungen reagieren zu können. Geschäftsprozesse sind nicht mehr in "Stein gemeißelt" und Fachbereiche erwarten eine schnelle Abbildung der Prozesse auf IT. Die Wahl der Entwicklungsprozesse hängt von gesetzlichen Vorgaben, Unternehmensstandards oder aktuellen Trends ab. Scrum ist solch ein Trend.

Autor(en): Frank Maar

Artikeljahresübersichten OBJEKTspektrum 2009

Als PDF herunterladen