Agility

Agiles Testen in Scrum – Testtypen und Abläufe

OBJEKTspektrum - Ausgabe Agility/2012
Titelthema: Agility

Leseprobe: Agile Methoden werden in der Softwareentwicklung immer häufiger eingesetzt. Eine aktuelle Umfrage ergab, dass Scrum die am weitesten verbreitete agile Vorgehensweise ist, welche die Prinzipien des Agilen Manifests (Agilen Manifesto) umsetzt. Allerdings werden sowohl im Agilen Manifest als auch in der Scrum-Beschreibung die Testaktivitäten sowie die Testorganisation vernachlässigt. Es werden zwar die Ansätze des Test Driven Development oder der Continuous Integration empfohlen, doch ein systematisches Testvorgehen wird nicht beschrieben. Die Testaktivitäten und die Testorganisation spielen aber eine entscheidende Rolle für den Erfolg der agilen Methoden. Mit diesem Artikel füllen wir diese Lücke und stellen ein Konzept von agilen Testtypen und den dabei durchzuführenden Testaktivitäten vor. Unser Konzept verfolgt die Werte des Manifests für agiles Softwaretesten, weswegen wir es agiles Testen nennen. Eingebettet im Scrum besteht es aus drei Testtypen: (1) dem Entwicklertest, der parallel zu täglichen Aktivitäten der Entwickler durchgeführt wird und einen früheren Start der Testaktivitäten ermöglicht; (2) dem Inkrementtest, der die Integration der wöchentlichen und monatlichen Ergebnisse eines Sprints prüft und dabei auf effiziente Automatisierungstechniken setzt und (3) dem Release-Test, der nach Abschluss der Entwicklungsarbeiten als ein dedizierter Sprint den End-to-End-Test des Systems vorsieht. Zur Realisierung dieser Testtypen definieren wir in unserem Testkonzept die einzelnen Testaktivitäten basierend auf dem zugrunde liegenden Testprozess und die Einbindung typischer Testrollen in den Scrum-Kontext.

Autor(en): Silke Geisen, Baris Güldali

Artikeljahresübersichten OBJEKTspektrum 2012

Als PDF herunterladen