Requirements Engineering

Anforderungen als Leichtkost

OBJEKTspektrum - Ausgabe RE/2012
Titelthema: Requirements Engineering

Leseprobe: Anforderungen helfen einem Entwicklungsteam dabei, das richtige Produkt für ihren Kunden zu bauen. In der agilen Softwareentwicklung haben wir erkannt, dass das Anforderungsdokument und die tatsächlichen Anforderungen in einem Produkt stark von einander abweichen können. Deshalb setzen Methoden wie Scrum, Kanban und Lean auf möglichst leichtgewichtige Anforderungen, aber auch kontinuierliche Verbesserungen auf Basis von Prototypen und frühen Versionen des Produktes. Drei Modelle für leichtgewichtiges Requirements Engineering sind dabei das Product Backlog aus Scrum, die akzeptanztestgetriebene Entwicklung - ein Vorgehensmodell, das Spezifikationen auf Beispielen aufbaut - und die Build-Measure-Learn-Lernkurve aus dem Lean Startup.

Autor(en): Markus Gärtner, Meike Mertsch

Artikeljahresübersichten OBJEKTspektrum 2012

Als PDF herunterladen