EAM (Enterprise Architecture Management)

Architekturmanagementwerkzeuge - die "Spinne" im Netz der Architekturdaten

OBJEKTspektrum - Ausgabe EAM/2011
Titelthema: EAM (Enterprise Architecture Management)

Leseprobe: In Zeiten turbulenter Märkte sind fast alle Unternehmen mit sich schnell ändernden geschäftlichen Anforderungen konfrontiert. Aktuell wirken zudem der ständig steigende Kostendruck sowie die in vielen Branchen immer strenger werdenden Compliance-Regularien als gewichtige Einflussfaktoren auf die Ausrichtung der IT. Der zeitnahen und effizienten Umsetzung dieser vielfältigen Anforderungen an die IT steht die stetig zunehmende Komplexität und Heterogenität der IT-Landschaft entgegen. Gewachsene IT-Landschaften mit hunderten bis tausenden Anwendungen, Schnittstellen und Funktionen bilden ein eng gekoppeltes Netzwerk. Dabei sind Teile der Anwendungslandschaft oft seit mehr als 20 Jahren in Produktion. Der Anteil inflexibler, technologisch veralteter Legacy-Anwendungen ist oftmals sehr hoch. Dies erschwert die Integration neuer oder geänderter Systeme.

Autor(en): Kai-Helmut Eckert, Lutz Kirchner

Artikeljahresübersichten OBJEKTspektrum 2011

Als PDF herunterladen